Dr. med. Bodo Brandts

Klinik für Kardiologie & Angiologie

Chefarzt Priv-Doz. Dr. med. Bodo Brandts

E-Mail brandts@augusta-bochum.de

Tel. +49(0)234/517-2351 | Fax +49(0)234/517-2353

Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag bis Freitag: 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Augusta-Kranken-Anstalt gGmbH
Bergstraße 26
44791 Bochum



PD Dr. Brandts: „Nicht nur das Herz, sondern den Patienten in seiner Gesamtheit sehen“

In kaum einem Gebiet der Medizin hat es in den letzten Jahrzehnten eine so dramatische Entwicklung des Wissens über die Entstehung und Behandlung von Krankheiten gegeben wie in der Kardiologie: dem Feld des Herz-Kreislauf-Systems und seinen Erkrankungen. „Dies hat sich nicht nur positiv auf die allgemeine Lebenserwartung ausgewirkt“, sagt Priv.-Doz. Dr. Bodo Brandts, seit Juli 2013 Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie an der Augusta Klinik in Bochum.

„Die großen Fortschritte, etwa im Bereich der schonenden Diagnostik von Herzkranz-
gefäßverengungen oder der Behandlung von Herzschwäche und Herzrhythmusstörungen, können auch zu einer erheblichen Verbesserung der Lebensqualität führen.“ Um dieses Wissen den Patienten unmittelbar verfügbar zu machen, hat sich die kardiologische Klinik im Augusta neu aufgestellt und bietet mit neu gegründeten, von ausgewiesenen Experten geführten Abteilungen eine medizinische Versorgung auf höchstem Niveau. Wichtige Beispiele sind hier die Abteilungen für „Herzschwäche und Elektrotherapie“ sowie „Klinische Elektrophysiologie“. Mit seiner langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Herzschwächetherapie und der Aggregatversorgung erweitert Dr. Magnus Prull (Facharzt für Kardiologie und Intensivmedizin) das Leistungsspektrum der Klinik.

Dr. Prull verantwortete Ende 2013 im Augusta die deutschlandweit erste Implantation eines High-Tech-Defibrillators. Bei dieser neuesten Generation von Defibrillatoren handelt es sich um eine wegweisende Weiterentwicklung in der Behandlung der fortgeschrittenen Herzschwäche.

Für das komplizierte Gebiet der Herzrhythmusstörungen konnte mit Dr. Jan Hluchy ein Spezialist mit hoher praktischer und wissenschaftlicher Expertise gewonnen werden. Erst kürzlich berichtete die Klinik in einer angesehenen Fachzeitschrift über die erfolgreiche Behandlung eines philippinischen Patienten mit einem schweren angeborenen Herzfehler und einer gefährlichen Rhythmusstörung. „Weltweit hatten renommierte Kliniken die zu schwierige Behandlung abgelehnt. Aber Dr. Hluchy konnte mit seinem Team die Herzrhythmusstörung durch eine Verödungstherapie mittels Herzkatheter beseitigen“, freut sich Dr. Brandts.

Die Augusta-Kardiologen wollen das umfangreiche Wissen der modernen Medizin jedem Patienten zugute kommen lassen. Dies wird einerseits durch eine enge Zusammenarbeit mit den anderen, fachlich exzellenten Kliniken im Augusta erreicht: den Kliniken für Nieren- und Lungenkrankheiten, der Gefäßchirurgischen Klinik, der modernen Intensivmedizin und der Allgemeinen Inneren Klinik. Brandts: „So gewährleisten wir, dass der Patient in seiner Gesamtheit gesehen wird.“

Andererseits gehört hierzu auch die enge Einbindung der ambulanten Medizin. Enger Kontakt und intensiver Austausch mit den niedergelassenen Kollegen ist ein zentraler Anker für optimale Patientenbetreuung. Oft kann so im Vorfeld eine stationäre Behandlung vermieden werden.

Dr. Brandts: „Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Ziel, unsere Patienten nach erfolgreicher Behandlung so rasch wie möglich wieder in ihre gewohnte Umgebung zu entlassen. Denn besonders erfolgreich ist die Medizin, die die Betten leer stehen lässt.“

In Kooperation mit der WAZ in Bochum haben wir in Anwesenheit von 60 WAZ-Lesern eine Live-OP gezeigt, bei der zwei Stents und ein Schrittmacher implantiert wurden.

Weitere Infos hier: Live-Herzoperation

Bilder über diesen Link: Bilder Live-Herzoperation

← zurück